primark.comKarrieren
Primark Logo
Primark Wuppertal sideview

NEWS ZUM UNTERNEHMEN

PRIMARK geht bei Tarifverhandlungen erneut in Vorleistung

PRIMARK zahlt auf Basis der bereits im 0ktober 2023 angehobenen tariflichen monatlichen Grundvergutung erneut ein um 4,7 Prozent erhohtes Entgelt.

  • Die Entgeltsteigerung seit 0ktober 2023 betragt insgesamt 10 Prozent.

PRIMARK Deutschland zahlt mit Beginn des neuen Tarifjahres freiwillig ein um 4,7 Prozent angehobenes Entgelt auf Basis der bereits im 0ktober 2023 erhohten tariflichen monatlichen Grundvergutung. Auch die tariflichen Auszubildendenvergutungen werden zu Beginn des neuen Tarifjahres um 4,7 Prozent angehoben.

Bereits im Oktober 2023 ist das Unternehmen mit einer Lohnerhahung von 5,3 Prozent in Vorleistung getreten. PRIMARK hat beschlossen, trotz laufender Tarifverhandlungen, die Gehalter und Lahne erneut anzuheben.

,,Nat0rlich hoffen wir, dass die Tarifverhandlungen zu einem baldigen Abschluss kommen, aber leider ist derzeit keine Einigung zwischen der Gewerkschaft und den Handelsverbanden zu erwarten", konstatiert Benjamin Weidmann, Head of People and Culture PRIMARK Deutschland und 6sterreich.

,,Wir verstehen den Wunsch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach einer maglichst hohen Gehaltsanpassung und wollen sie in Zeiten steigender Lebenshaltungskosten entlasten. Deshalb haben wir uns entschlossen, auch ohne Tarifabschluss erneut in Vorleistung zu gehen und die Gehalter und Lahne auf insgesamt 10 Prozent anzuheben", erlautert Christiane Wiggers-Voellm, Sales Director Deutschland und 6sterreich die Entscheidung.

Die Erhahungen gelten bis auf weiteres und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht.

Bei den Erhahungen handelt es sich um freiwillige Leistungen. Sie kannen daher auf einen spateren Tarifabschluss angerechnet werden, auch wenn dieser r0ckwirkend in Kraft tritt.

2023 © Primark Stores Limited