primark.comKarrieren
Primark Logo
Unser Sustainable Cotton Programme – Primark Cares

PRODUKT

Primark Sustainable Cotton Programme

Das Primark Sustainable Cotton Programme (PSCP) wurde 2013 ins Leben gerufen, um die Umweltauswirkungen unserer Baumwolle zu reduzieren und die Lebensbedingungen der Baumwollbäuerinnen und -bauern zu verbessern.

Was ist das Primark Sustainable Cotton Programme?

Baumwolle wird häufig von in der Landwirtschaft tätigen Personen in kleinen, ländlichen Betrieben in Ländern wie Indien, Bangladesch und Pakistan angebaut. Diese Personen haben oft wenig Erfahrung mit nachhaltigeren Baumwollanbaumethoden und wenig bis gar keinen Zugang zu Unterstützung oder formalen Schulungen.

Deshalb haben wir 2013 zusammen mit den Landwirtschaftsexperten von CottonConnect und der Self-Employed Women's Association (SEWA) das Primark Sustainable Cotton Programme (PSCP) ins Leben gerufen. Unser Ziel war es, die Umweltauswirkungen unserer Baumwolle nachzuvollziehen und zu reduzieren, die Lebensbedingungen der Baumwollbäuerinnen und -bauern zu unterstützen und zu untersuchen, wie wir unsere Beschaffungsmethoden bei Baumwolle ändern können.

Das Programm ging mit 1.251 Bäuerinnen in Gujarat, Indien, an den Start. Zehn Jahre später ist es zum größten Programm dieser Art unter Modehändlern geworden.

Wie funktioniert das Programm in der Praxis?

Die Stärkung der Widerstandsfähigkeit der landwirtschaftlichen Gemeinschaften steht im Mittelpunkt unseres PSCP. Die Bäuerinnen und Bauern werden darin geschult, ihren Wasserverbrauch und ihre Abhängigkeit von chemischen Düngemitteln und Pestiziden zu verringern. Außerdem erlernen sie neue Fertigkeiten bei der Auswahl des Saatguts, der Vorbereitung des Bodens, der Aussaat, dem Erntemanagement und der Ernte. Die Schulung orientiert sich am REEL Regenerative Code von CottonConnect.

Die Bäuerinnen und Bauern nutzen ihre neuen Kenntnisse, um die Kosten für den Baumwollanbau zu senken sowie ihre Baumwollproduktion (Ertrag) und damit ihre Gewinne zu steigern. Viele haben das zusätzliche Geld verwendet, um in landwirtschaftliche Geräte oder die Bildung ihrer Kinder zu investieren oder um ihre Wohnsituation bzw. ihren Lebensstandard zu verbessern.

Um bis 2030 im Rahmen unseres PSCP mehr regenerative landwirtschaftliche Praktiken anzuwenden, erhält eine Pilotgruppe von Bäuerinnen und Bauern aus unserem Programm auch spezielle Schulungen, die auf die Verbesserung der biologischen Vielfalt und der Bodengesundheit auf den Höfen abzielen. 3.000 in der Landwirtschaft tätige Personen befinden sich jetzt im 3. Jahr des Pilotprojekts.

10-jähriges Bestehen des Primark Sustainable Cotton Programme

Das Jahr 2023 markiert das 10-jährige Bestehen unseres PSCP in Indien, Bangladesch und Pakistan, in dessen Rahmen wir in die Bäuerinnen und Bauern unserer Baumwolllieferketten investieren.

In dieser Zeit wurden 299.388 in der Landwirtschaft tätige Personen durch unsere Partner CottonConnect und lokale Partner wie die Self-Employed Women's Association (SEWA) und Myrada in Indien, die Rural Education & Economic Development Society (REEDS) in Pakistan und Thengamara Mohila Sabuj Sangha in Bangladesch geschult. In diesem Jahr haben wir das PSCP auf die Türkei ausgeweitet, wo wir ein Pilotprojekt durchführen.

Im Rahmen des Programms haben wir außerdem Bäuerinnen in Bangladesch und Pakistan bei der Erlangung grundlegender Lebenskompetenzen unterstützt, um ihnen zu mehr Selbstständigkeit und finanzieller Unabhängigkeit zu verhelfen.

In diesem Jahr beginnt ein neues Jahrzehnt, in dem unser PSCP die Ausbildung von Bäuerinnen und Bauern in Zeiten des Klimawandels unterstützen wird.

Unsere Sustainable Cotton Landwirtinnen und Ausbilderinnen

Lerne die Landwirtinnen und Ausbilderinnen aus unserem Primark Sustainable Cotton Programme kennen

Die meisten Landwirtinnen und Landwirte in unserem Sustainable Cotton Programme sind Kleinbauern (ein kleiner Betrieb, der nach einem prägnanten Landwirtschaftsmodell verfährt) und 80 % der Programmteilnehmenden sind Frauen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Programms würdigen wir einige der bemerkenswerten Frauen aus dem PSCP.

Warum ist Baumwolle wichtig für Primark?

Wir verwenden sowohl Kunst- als auch Naturfasern, die meisten unserer Produkte werden jedoch aus Baumwolle hergestellt.

Im Zuge unserer Umstellung auf recycelte und nachhaltig gewonnene Materialien ist unser Ziel daher, dass die gesamte Baumwolle in unserer Kleidung bis 2027 entweder aus recycelter Baumwolle, aus biologischem Anbau oder dem Primark Sustainable Cotton Programme (PSCP) stammt. Dies untermauert auch unser Ziel, ab 2030 alle unsere Produkte aus recycelten Fasern oder nachhaltig gewonnenen Materialien herzustellen.

Seit 2017 verwenden wir die Baumwolle aus unserem PSCP in unserem beliebten Nachtwäsche-Sortiment für Damen. Sie wird nun in allen wichtigen Produktkategorien und Abteilungen verwendet, darunter auch unser Sortiment für Herren, Damen und Kinder sowie Haushaltswaren. Mittlerweile enthält 46 % unserer Baumwollbekleidung biologische, recycelte oder aus unserem Primark Sustainable Cotton Programme bezogene Baumwolle.

Das Programm hat es uns ermöglicht, den Anteil von nachhaltig gewonnener Baumwolle in unseren Produkten zu erhöhen und gleichzeitig eine transparentere Lieferkette für Baumwolle zu schaffen.

Optimierung der Rückverfolgbarkeit der Baumwolle in unseren Kleidungsstücken

Die Größe und Komplexität macht die Rückverfolgbarkeit unserer Lieferkette zu einer Herausforderung, auf die wir uns jedoch weiterhin konzentrieren.

Dieses Ziel verfolgen wir bereits seit 2013, als wir das Sustainable Cotton Programme (PSCP) ins Leben riefen. Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass unsere PSCP-Baumwolle eindeutig identifiziert und verfolgt werden kann. Das System TraceBale von CottonConnect hilft uns dabei, die von PSCP-Bäuerinnen und -Bauern stammende Baumwolle in der gesamten Lieferkette zu verfolgen und zu identifizieren – von ihrem Weg zu den Entkörnungsbetrieben (wo die Baumwollfasern von den Samen getrennt werden) bis hin zu den Spinnereien (die aus den Baumwollfasern Garne oder Fäden herstellen).

Angesichts der Komplexität der Lieferkette für Baumwolle war es uns ein Anliegen, noch einen Schritt weiterzugehen. Im Zuge dessen gehörten wir zu den ersten Einzelhändlern, die mit Oritain – einem Unternehmen, das eine zuverlässige Authentifizierung durch wissenschaftliche Validierung bietet – eine Partnerschaft geschlossen haben. TraceBale gibt uns einen genauen Überblick über den Weg der Baumwolle von den PSCP-Bäuerinnen und -Bauern bis hin zu den Entkörnungsbetrieben und Spinnereien in unserer Lieferkette. Oritain setzt hingegen forensische Methoden ein, um die Herkunft unserer PSCP-Baumwolle zu bestätigen.

Die forensischen Methoden von Oritain werden seit über 40 Jahren bei strafrechtlichen Ermittlungen verwendet und dienen nun zur Validierung der Herkunft unserer PSCP-Baumwolle. Das liegt daran, dass Baumwolle von Natur aus unterschiedliche Mengen natürlich vorkommender chemischer Elemente absorbiert, die für die örtlichen klimatischen und geologischen Anbaubedingungen typisch sind, wodurch ein einzigartiger „Fingerabdruck“ entsteht, mit dem Oritain die Herkunft eindeutig bestimmen kann.

Wir nutzen sowohl die Daten von Oritain als auch die aus der TraceBale-Datenbank, um sicherzustellen, dass die von uns verkaufte Baumwolle tatsächlich von Landwirtinnen und Landwirten aus unserem PSCP stammt.

Dieses Jahr haben wir in unserem Beschaffungsteam ein Team für Transparenz und Rückverfolgbarkeit gegründet, dessen sieben Mitglieder dabei helfen, ein neues Rückverfolgbarkeitsprogramm bei zunächst 11 Hauptlieferanten einzurichten. In den letzten beiden Jahren haben wir eine Partnerschaft mit TrusTrace, der marktführenden Plattform für Rückverfolgbarkeit und Compliance in Lieferketten, aufgebaut. Mit dieser Plattform für Rückverfolgbarkeit unterstützen wir die Erfassung von Daten der kompletten Warenlieferkette, von den Rohmaterialien bis hin zum fertigen Endprodukt. Mit diesen Informationen können wir unsere Lieferkette besser verstehen und managen.

Oritain

Bis heute hat Oritain die Herkunft von über 90 % der weltweiten Baumwolle in einer Datenbank erfasst, darunter auch die Standorte, wo unser PSCP zum Einsatz kommt. Stoffe und Garne können anhand des in der Datenbank gespeicherten „Ursprungsfingerabdrucks“ auf Übereinstimmung geprüft werden.

Wir arbeiten seit 2018 mit Oritain zur Validierung von Proben zusammen, die an unterschiedlichen Stellen der PSCP-Lieferkette gesammelt werden: auf den Bauernhöfen selbst sowie nach der Baumwollentkörnung und dem Spinnprozess.

2023 © Primark Stores Limited