Protecting Our Planet - Primark Cares

Internationale Standards

Die Einbindung unserer Lieferketten ist ein wesentlicher Aspekt unserer Bemühungen zur Leistungssteigerung. Da wir die Fabriken, in denen unsere Produkte hergestellt werden, weder besitzen noch betreiben, ist der Aufbau enger und vertrauensvoller Beziehungen zu ihnen ein Hauptfaktor für unseren Weg hin zu einem nachhaltigeren Unternehmen.

Unterstützung für Fabriken

Unser Team prüft bei seinen Audits nicht nur die Einhaltung der Standards. Wir glauben: Je mehr die Fabrikleitung über unsere Standards und deren Wichtigkeit weiß, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese auch umsetzt. Außerdem haben wir festgestellt, dass in manchen Fabriken gewisse Arbeitsprozesse und -systeme nicht vollumfänlgich genutzt werden, darunter bestimmte Personalprozesse. Aus diesem Grund arbeitet unser Ethical Trade And Environmental Sustainability Team Hand in Hand mit unseren Zulieferern sowie deren Fabriken und Partnern vor Ort zusammen und führt gemeinsam mit ihnen Schulungen und Programme durch, die den Betrieben bei der Bewältigung lokal relevanter Probleme und Anforderungen helfen.

Ein klarer und offener Dialog über die von uns erwarteten Standards bildet die Basis unserer Zusammenarbeit mit dem Fabrikmanagement. Bei Treffen mit der Geschäftsführung erläutert unser Ethical Trade And Environmental Sustainability Team ausführlich die verschiedenen Grundsätze unseres Verhaltenskodex sowie die Erwartungen, die wir an das Management stellen. Zum Beispiel erklärt unser Team, wieso eine vollständige Dokumentation aller Beschäftigten verlangt wird oder warum es wichtig ist, dass jeder Gebäudetrakt mit einem Feuermelder ausgestattet ist. Oft finden diese Unterhaltungen in Einzelgesprächen vor Ort statt. Manchmal möchten wir allerdings auch mehrere Fabriken gleichzeitig erreichen.

Aus diesem Grund führen wir externe Seminare durch, bei denen wir Schulungen zu relevanten Problemen geben und/oder unsere Unterstützung anbieten. Bei diesen Workshops haben die Fabriken und Zulieferer die Möglichkeit, außerhalb des täglichen Geschäftsbetriebs voneinander zu lernen. Das Format dieser Kurse hängt von den Bedürfnissen der Teilnehmer ab. In der Türkei organisieren wir zum Beispiel Ganztagsseminare, bei denen eine Vielzahl von Problematiken behandelt wird. So können unterschiedliche Themen wie z.B. individuelle Klauseln unseres Verhaltenskodex, ein Überblick über neue Rechtsvorschriften wie den UK Modern Slavery Act (das britische Gesetz über moderne Sklaverei), eine Auffrischung des Brandschutztrainings oder sogar eine Schulung zum Erdbeben-Schutz auf der Tagesordnung stehen.

Die Seminare werden normalerweise von einem Mitglied unseres Ethical Trade and Environmental Sustainability Teams durchgeführt, aber wir arbeiten auch mit anderen Experten und Organisationen zusammen. In Südostasien haben wir uns beispielsweise dem Programm Better Work angeschlossen, einem Gemeinschaftsprojekt der Internationalen Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen (ILO) und der Internationalen Finanz-Corporation (IFC), die zur Weltbankgruppe gehört.

Das Ziel von Better Work ist es, verschiedene Gruppen der Bekleidungsindustrie zusammenzubringen, um die Arbeitsbedingungen in den Fabriken zu verbessern und eine größere Achtung der Arbeitnehmerrechte zu erreichen. Die Organisation überprüft dafür, inwieweit die Fabriken internationale Arbeitsnormen einhalten. Werden Probleme erkannt, bietet sie den Arbeitgebern und Angestellten der Betriebe praktische Hilfe bei deren Lösung. Ein Teil von Better Work zu sein bedeutet, dass jede der von uns beauftragten Fabriken Unterstützung und Beratung von einer zentralen Stelle bekommt. Dieser Ansatz ist effektiv, denn er verhindert, dass die Fabriken an unterschiedlichen Maßnahme der verschiedenen Marken oder Handelsunternehmen, für die sie produzieren teilnehmen müssen.

Wir haben festgestellt, dass diese Breite an verschiedenen Methoden zur Unterstützung unserer Lieferketten ein ideales Mittel zum Aufbau starker Partnerschaften ist und zur Umsetzung echter Veränderungen führt.